Halten auf Wunsch

... an Ihrer persönlichen Haltestelle

Die Vestische bietet Ihnen einen zusätzlichen Service an:
Nach 20.00 Uhr können Sie auch zwischen den offiziellen Haltestellen aussteigen.

So funktioniert's:

  • Nennen Sie Ihrem Busfahrer rechtzeitig Ihren Haltewunsch (spätestens eine Haltestelle vor Ihrem Ausstiegsziel).
  • Der Bus hält zwischen den regulären Haltestellen.
  • Zwischen zwei Haltestellen wird nur einmal gehalten (Mindestabstand dabei 200 m).

Bitte verstehen Sie, dass Ihr Busfahrer nicht überall halten kann, weil er die Straßen­verkehrsordnung sowie andere geltende Sicherheitsbestimmungen be­achten muss. Die Entscheidung über einen Halt zwischen den üblichen Halte­stellen trifft allein unser Fahrpersonal. Sollte Ihrem Wunsch einmal nicht ent­sprochen werden, so geschieht dies zu Ihrer eigenen Sicherheit und zur Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer.

Halten auf Wunsch ...

... gilt nur für das Aussteigen und nur nach 20.00 Uhr. Das Fahrpersonal darf Fah­rgäste grundsätzlich nicht außerhalb der regulären Haltestellen (z.B. vor Ampeln) einsteigen lassen. Auch dies geschieht aus Sicherheitsgründen.

Wir wünschen Ihnen "Gute Fahrt" mit dem zusätzlichen Service der Vestischen!

Zurück